5 Min. zu lesen

Quarantäne oder krank im Urlaub: Was passiert mit dem Urlaubsanspruch?

Von Jasmin Sturm am 04.01.2022 07:45:00

Welchen Urlaubsanspruch haben Mitarbeitende bei Krankheit während des Urlaubs? Kann der Urlaub nachgeholt werden? Wie wird in Pandemiezeiten der geplanten Urlaub geregelt, wenn Beschäftigte sich mit Corona infizieren und erkranken?

Themen: Employee Self Service Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
5 Min. zu lesen

Krankmeldungen: Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Von Jasmin Sturm am 26.09.2021 08:00:00

Haben Sie sich schon mit den Veränderungen beschäftigt, die mit der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einhergehen?

Themen: Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
2 Min. zu lesen

Fünf Euro pro Tag – Für wen sich die Homeoffice-Pauschale lohnt

Von Jasmin Sturm am 29.12.2020 08:00:00

Das Arbeiten im Homeoffice ist für viele Arbeitnehmende zum Alltag geworden. Um vernünftig in den eigenen vier Wänden arbeiten zu können, mussten sich einige Beschäftigte zunächst mit entsprechendem Equipment ausstatten. Hinzu kommen höhere Kosten für Heizung, Strom und Wasser. Damit diese Mehrausgaben steuerlich abgesetzt werden können, hat die Bundesregierung nun die geplante Homeoffice-Pauschale beschlossen. Welche Kosten Sie absetzen können und für wen sich die Pauschale lohnt, haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst.

Themen: Lohn & Gehalt Rechtliche Angelegenheiten
3 Min. zu lesen

Urlaubsplanung - Die nächste Jahresplanung steht vor der Tür

Von Jasmin Sturm am 12.11.2020 08:00:00

Die Herbstferien sind gerade vorbei und die Urlaubsplanung für das neue Jahr steht schon wieder vor der Tür. Das kann für einige Personalplanende zur Herausforderung werden, da vor allem Mitarbeitende mit Kindern bevorzugt in den Schulferien frei nehmen möchten. Jederzeit müssen genügend Beschäftigte anwesend sein, um die zu tätigende Arbeit erledigen zu können. Gleichzeitig müssen jedoch die Ruhepausen und Belastungen der anderen Mitarbeitenden berücksichtigt werden.

Themen: Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
2 Min. zu lesen

Steigerung des gesetzlichen Mindestlohns bis Mitte 2022

Von Volker Johannhörster am 05.11.2020 10:04:17

Mindestlohn 20221-hd (1)

Die Mindestlohnkommission hatte am 30.06.2020 die Erhöhung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohnes in vier Stufen beschlossen. Dieser Beschluss ist am 28. Oktober 2020 durch das Bundeskabinett in Berlin mit einer rechtlichen Verordnung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) erfolgt.

Themen: Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
3 Min. zu lesen

Betriebliche Ersthelfende im Unternehmen

Von Jasmin Sturm am 15.10.2020 08:36:17

Ersthelfende sind Pflicht in jedem Unternehmen, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und ihre Träger müssen demnach Maßnahmen durchführen, die der Unfallprävention dienen. 

Themen: Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
2 Min. zu lesen

Hitze am Arbeitsplatz - Bekommen Arbeitnehmende hitzefrei?

Von Jasmin Sturm am 11.08.2020 11:37:58

Gerade die letzte und die aktuelle Woche bringt Beschäftigte im wahrsten Sinne des Wortes zum Schwitzen. Nicht nur draußen ist es heiß, sondern auch das Büro kann ganz schön warm werden. Aufgrund der Fürsorgepflicht müssen Arbeitgebende dafür sorgen, dass die Arbeitsräume angenehm klimatisiert sind.

Themen: Personalwissen Rechtliche Angelegenheiten
3 Min. zu lesen

Betriebliche Führerscheinkontrolle: Pflichten und Konsequenzen

Von Monique Mefrouche am 14.07.2020 08:00:00

Sobald eine Führungskraft seinen Mitarbeitenden ein Firmenfahrzeug überlässt, ist sie laut Straßenverkehrsgesetz dazu verpflichtet, regelmäßig deren Fahrerlaubnis zu überprüfen. Bei Nichtbeachtung droht eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten oder eine Geldstrafe von bis zu 180 Tagessätzen. Doch was ist dabei gesetzlich genau vorgegeben und wie lässt sich die Führerscheinkontrolle am besten umsetzen?

Themen: Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
1 Min. zu lesen

450-Euro-Minijobber dürfen mehr arbeiten

Von Jasmin Sturm am 19.05.2020 12:16:58

Normalerweise darf die 450-Euro-Grenze nicht mehr als drei Monate aufgrund nicht vorhersehbarer Ereignisse (z.B. Vertretung eines erkrankten Mitarbeiters) überschritten werden. Es gilt, dass jährlich maximal 5.400 Euro verdient werden dürfen.
Aber was machen Unternehmen, die vor allem jetzt, während der Corona-Krise, auf die Mehrarbeit von geringfügig Beschäftigten angewiesen sind und die drei Monats-Regelung knapp wird?

Themen: Personalwissen Personaleinsatzplanung Rechtliche Angelegenheiten
2 Min. zu lesen

Detaillierte Zeiterfas­sung bald auch in Deutsch­land Pflicht

Von Monique Mefrouche am 23.01.2020 09:15:00

Am 14. Mai 2019 fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Urteil, in dem er die Notwendigkeit einer ausführlichen Arbeitszeiterfassung begründet. Daraufhin hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ein Gutachten in Auftrag gegeben, um zu überprüfen, ob das deutsche Arbeitsrecht den Vorgaben der Arbeitszeitrichtlinien des EuGH-Urteils genügt. Das Ergebnis: Es besteht noch konkreter gesetzlicher Handlungsbedarf.

Themen: Zeiterfassung Rechtliche Angelegenheiten
Telefon: +49 5241 86734-0
E-Mail: info@pli-solutions.de
Live Meeting vereinbaren