Kontakt  |  Unternehmen  |  Karriere  |  English 

Neuigkeiten | p.l.i. solutions

Informationen zu Themen wie Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung, Events von p.l.i. solutions

Fehler oder Risiko – Wie Sie lernen, Ihr Projekt zum Erfolg zu führen

Aufgrund der zunehmenden Komplexität von Abläufen und Anforderungen, benötigen Projektleiter eine Vielzahl verschiedener Werkzeuge, um ihre Projekte erfolgreich zum Ziel führen zu können. Ausgangspunkt ist dabei immer das Erkennen und Managen von Risiken. Welche Elemente spielen dabei eine besondere Rolle und wie werden sie in bestimmten Situationen effektiv eingesetzt?

Verl/ 18.03.2016 Die deutsche Unternehmenskultur lebt auf: Endlich sind Fehler erlaubt. Mittlerweile haben die meisten Unternehmen eine etablierte Fehlerkultur und zelebrieren diese sogar bei Seminaren und Veranstaltungen. Aber gilt das auch für das Risikomanagement in Projekten? Die klare Antwort: Nein.

Beim Projektmanagement spielt zunächst die Stakeholderanalyse eine entscheidende Rolle. Sie müssen Ihr Projektumfeld als erstes genau kennenlernen und analysieren, um anschließend in die Projektplanung gehen zu können.
Bevor es dann richtig losgehen kann, müssen Sie alle möglichen Risiken, die Ihnen im Projekt begegnen können, erkennen. Richtig, alle Risiken. Genau aus diesem Grund ist das Risikomanagement essentiell für ein erfolgreiches Projekt.

Ein Risiko wird zunächst als eine immanente Eigenschaft von Projekten eingestuft. Das bedeutet, dass ein Abweichen vom eigentlich Projektplan von vornherein unterstellt wird. Risiken sind dabei das Abweichen von geplanten Ereignissen, welche sich negativ auf das Projektergebnis auswirken.
Risiken können viele Ursachen haben. Von Kosten über behördliche Restriktionen bis hin zu Technik- oder Ressourcenproblemen deckt das Risikomanagement ein weites Feld an Ansatzpunkten ab. So sollte systematisch vorgegangen und ein Fragenkatalog entwickelt werden. Können beispielsweise Probleme bei der Vertragsgestaltung, beim Budget, bei Subunternehmen oder Lieferanten aufkommen? Alle Risiken müssen dann nach der jeweiligen Tragweite in Bezug auf das Projekt eingestuft werden. Sicherlich werden dabei einige Punkte wieder rausfallen oder einige Risiken sind tolerierbar, ein Gesamtüberblick ist aber unverzichtbar.

Für den erfolgreichen Abschluss eines Projekts, muss jeder Projektleiter lernen, dass jedes Projekt einmalig ist. Daher muss bei jedem Projekt eine individuelle Analyse betrieben werden und ein individuelles Risikomanagement muss etabliert werden. Copy und Paste ist also nicht möglich.

Kommentar (0)



Kommentare sind geschlossen.