Kontakt  |  Unternehmen  |  Karriere  |  English 

Neuigkeiten | p.l.i. solutions

Informationen zu Themen wie Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung, Events von p.l.i. solutions

Charta der Vielfalt - Wir sind beigetreten

In der Diversität der Dinge liegt ein unermessliches Potential. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, der „Charta der Vielfalt„ beizutreten.

Jeder Mensch soll unabhängig von seiner Herkunft oder seiner inneren Einstellung die Chance bekommen, seine Fähigkeiten und Fertigkeiten zur bestmöglichen Entfaltung und Entwicklung zu bringen. Das hat zweifellos eine positive Wirkung auf das Unternehmen und auch auf die Mitarbeiter selbst.

Mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine da. Prominente Persönlichkeiten wie Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer und Angela Merkel sind der gleichen Auffassung. Aus diesem Grund hat die Bundeskanzlerin die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen.

Die Initiative der Vielfalt wurde im Jahre 2006 nach französischem Vorbild ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder waren unter anderem die Deutsche Bank, Daimler, BP Europe, die Deutsche Telekom und noch andere Großunternehmen.

Mittlerweile sind schon über 1100 Unternehmen dieser Charta beigetreten.

Das Ziel der Initiative ist es, allen Mitarbeitern ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft oder ihres religiösen bzw. weltanschaulichen Einstellung, sexuellen Orientierung, ihres Alters oder anderer individuellen Eigenheiten die gleiche Wertschätzung zuteilwerden zu lassen.

Dieses Ziel ist nur erreichbar durch den Abbau von Vorurteilen und gegenseitiges Vertrauen und Akzeptanz.
Das wichtigste Werkzeug, diesen Prozess voranzubringen ist der offene Dialog miteinander.

Im Zuge der immer weiter voranschreitenden Globalisierung und dem Wegbrechen gewohnter gesellschaftlicher Strukturen haben sich auch die Organisationsmodelle der Unternehmensführung den neuen Bedingungen angepasst.

Migration und das allmähliche Fallen von festgelegten Normen haben Freiheit und Individualität für alle Menschen mit sich gebracht.

Wir sehen diese Entwicklung unter dem Aspekt der sich dadurch verändernden Arbeitswelt und wollen diesen Veränderungen Rechnung tragen.

Größtmögliche Transparenz ist uns dabei ein besonders wichtiges Anliegen. Die Unterzeichner der Charta haben es sich zur Verpflichtung gemacht, einmal im Jahr ihre Aktivitäten und Erfolge der Öffentlichkeit vorzustellen.

Unter Würdigung der Kreativität und des Engagements jedes einzelnen Mitarbeiters, völlig unabhängig von seiner Herkunft, seines Alters oder seiner Auffassungen, sind wir darauf bedacht, Potentiale zu nutzen und zu fördern.

Wir sind davon überzeugt, dass unsere Arbeit in der Organisation ein Beitrag dazu ist, die Gesellschaft offener und toleranter zu machen.

Kommentar (0)



Kommentare sind geschlossen.